SBK-WM: Ten Kate wechselt auf Öhlins-Dämpfer - und siegt!

SBK-WM: Ten Kate wechselt auf Öhlins-Dämpfer - und siegt!
Wechsel auf ÖHLINS: Jonathan Rea siegt auf Ten Kate-Honda in Misano

Misano - Nach intensiven und Erfolg versprechenden Tests im französischen Magny Cours startete das Honda-Ten Kate-World-Superbike-Team am Wochenende in Misano erstmalig mit ÖHLINS-Federelementen. Jonathan Rea war bei sämtlichen Trainings unter den Schnellsten. Nicht allein die fahrerische Stärke war diesmal dafür verantwortlich, sondern auch der Wechsel auf ÖHLINS-Dämpfer. Das Ten Kate-Team hatte nach den guten ergebnissen des Test am Dienstag die schwedischen Komponenten gleich für das Msano-Rennwochenende in den drei Werks-Hondas intestalliert gelassen.

"Zum Start der Saison haben wir (Anmerkung: als Alternative zu den bisher verwendeten White Power-Elementen) Dämpfer von Kayaba getestet. Wir wollten aber unbedingt noch einen anderen Hersteller ausprobieren", sagte Ronald ten Kate gegenüber 'Motor Cycle News'. "Die ÖHLINS-Produkte haben uns beim Test in Magny-Cours voll überzeugt. Ursprünglich wollten wir es bei einem Test mit Blick auf 2010 belassen. Aber die positiven Eindrücke mit den Öhlins waren einfach zu deutlich."

Fazit: Jonathan Rea gewann den (komplett trockenen) zweiten Lauf auf der ÖHLINS-Bestückten Ten Kate-Honda und damit das erste SBK-WM-Rennen in 2009 für das holländische Team. Team-Kollege Carlos Checa wurde starker Fünfter.

Quelle: www.motorsüport-total.com
Foto: Honda Ten Kate-Racing