Pressestimmen zum neuen Volvo POLESTAR S60/V60

Pressestimmen zum neuen Volvo POLESTAR S60/V60

"Die Öhlins Stoßdämpfer sind mit einem Doppelströmungsventil (DFV = Dual Flow Valve-Technologie) ausgestattet. Dies bedeutet, dass Rad und Reifen nach Bodenunebenheiten rasch wieder in ihre optimale Position am Boden zurückkehren können und so für Grip und Traktion sorgen."

www.carmagazine.co.uk

"Die größte Neuerung im Chassis Bereich, sind zweifellos die verbauten Öhlins Dämpfer. Die Stoßdämpfer sind mit einer patentierten Technologie ausgestattet, welche optimale Fahrzeugbeherrschung und Performance auf den unterschiedlichsten Belägen und Untergründen garantiert. Die Polestar Version des V60 lässt sich viel zielgenauer und sicherer über Schlaglöcher und Bodenunebenheiten bewegen als das Standardmodell. Die Dämpfer überzeugen mit Präzision und vermitteln dem Fahrer sehr viel Vertrauen in das Auto."

www.evo.co.uk

"Das bedeutendste Update am Polestar Volvo sind sicherlich die hochentwickelten Öhlins Stoßdämpfer. Wir reden hier von Hochleistungsdämpfer von einem der renommiertesten Hersteller der Welt. Öhlins und Polestar haben 60 Tage mit der Abstimmung der Elemente verbracht und dank der patentierten Doppelströmungsventil-Technologie kann man im Fall des Polestar Volvos vom besten Nicht-Aktiven Fahrwerk sprechen, das jemals in einem Auto verbaut war.

Das ist kein Witz. Bei allen erdenklichen Geschwindigkeiten und Bodenbeschaffenheiten kommen Rad und Reifen blitzschnell nach Bodenunebenheiten wieder in ihre optimale Position am Boden zurück und sorgen so für perfekten Grip und Traktion. Ob Schlaglöcher in der Stadt oder Curbs auf der Piste, der Komfort und die Performance der Stoßdämpfer sind unübertroffen.

Man kann kaum glauben, dass Polestar um 80% steifere Federn als im V60 R-Design verwendet und der Fahrkomfort trotzdem gestiegen ist."

www.cars.uk.msn.com

"Das Geheimnis der Performance liegt in der Verwendung von Öhlins Stoßdämpfern. Polestar hat uns verraten, dass die beiden Autos die ersten Nicht-Supersportwagen sind (der Lamborghini Aventador ist beispielsweise mit Öhlins-Dämpfern ausgestattet), die ab Werk mit Öhlins Dämpfern bestückt werden und derzeit die einzigen Fahrzeuge mit der Öhlins DFV-Technologie (Dual Flow Valve-Technologie = Doppelströmungsventil) auf dem Markt sind. Die DFV-Technologie stammt aus dem Rennsport. Das Doppelströmungsventil lässt das im Stoßdämpfer befindliche Öl blitzschnell in beide Richtungen fließen. Der Kolben des Stoßdämpfers wechselt bei einem plötzlichen Schlag sofort von der Druckstufen- in die Zugstufenrichtung, wodurch das Rad den Kontakt zur Straße behält. Obwohl Polestar auf sehr straffe Federn setzt, überrascht das Auto mit herausragendem Komfort. Und obwohl es sich hier um ein mechanisches Fahrwerk handelt, konnten die Polestar Ingenieure kein aktives Fahrwerk auf dem Markt finden, welches dem Produkt von Öhlins das Wasser reichen kann."

www.autoblog.com

"Die Magie passiert im Bereich des Fahrwerks, wo Entwicklungsingenieure zusammen mit Testpiloten einen herausragenden Job gemacht haben. Der Schlüssel zum Erfolg sind die verwendeten Öhlins Stoßdämpfer (ebenfalls eine Firma aus Schweden). Die im Stoßdämpfer verwendete DFV-Technologie (Dual Flow Valve-Technologie = Doppelströmungsventil) reagiert bei allen Geschwindigkeiten blitzschnell auf die vorherrschenden Bedingungen mit Komfort und Performance."

www.autonet.ca

"Dieses neue Fahrwerk macht dass Fahrzeug enorme 80 Prozent steifer als das Standard V60R-Design. Man könnte meinen, dass ein Schlagloch damit die Wirbelsäule pulverisiert, aber tatsächlich verbessert sich das Fahrverhalten deutlich. Es ist straff, aber es nimmt holprige Straßen komfortabel, es schluckt Löcher und Dellen ohne Stöße allzu hart an das Steißbein weiterzugeben. Und das bedeutet, dass man es auch auf trickreichen Straßenabschnitten ordentlich krachen lassen kann."

www.topgear.com