Vergoldete Podien in der TCR Germany, ADAC GT Masters und der BSB

Vergoldete Podien in der TCR Germany, ADAC GT Masters und der BSB
ADAC TCR Germany Luca Engstler, Bild: ADAC

Das vergangene Wochenende bot wieder einmal viel Rennaction in den verschiedensten Rennserien im Auto- und Motorradbereich.

In der TCR Germany setzte sich der junge Luca Engstler auf seinem mit Öhlins ausgestatteten Hyundai i30N in beiden Rennen gegen die Konkurrenz durch und stand an beiden Renntagen ganz oben auf dem Treppchen. Welch ein Erfolg in seinem erst zweiten Rennwochenende in der TCR Germany.

Neben der TCR Germany fanden natürlich auch die beiden Läufe der ADAC GT Masters auf dem Sachsenring statt. Im Rennen 2 am Sonntag schafften es direkt 3 Audi R8 LMS auf Öhlins aufs Podium.

In Silverstone stand die Qualifikation zum Showdown auf dem Terminplan. Nach diesen drei Rennen werden nur die ersten 6 Platzierten in der Meisterschaft eine Chance auf den Titel haben.

Leon Haslam unterstrich mit seinen zwei Siegen seine führende Position in der Gesamtmeisterschaft. Unter die ersten 6 Platzierten für den Showdown der letzten 3 Rennen schafften es 5 Fahrer auf Öhlins: Leon Haslam, Jake Dixon (beide auf Kawasaki), Glenn Irwin (Ducti), Josh Brookes (Yamaha) und Peter Hickman (BMW). Bereits am kommenden Wochenende (14-16.09.2018) steht der nächste Lauf in Oulton Park an.

Vergoldete Podien in der TCR Germany, ADAC GT Masters und der BSB
ADAC GT Masters Team EFP TECE, Bild: ADAC
Vergoldete Podien in der TCR Germany, ADAC GT Masters und der BSB
BSB Silverstone, Bild: SpeedyImage