TECHNOGYM RACING TEAM powered by Hertrampf

TECHNOGYM RACING TEAM powered by Hertrampf

Pole Position und Podium !

Dario Giuseppetti hat sich zum Saisonauftakt der IDM SUPERBIKE bei seinem
Heimrennen auf dem EuroSpeedway Lausitz zwei Podestplätze gesichert. Er fuhr
von der Poleposition aus los und holte sich in den beiden Läufen vor 15.000
Zuschauern jeweils den zweiten Rang. Dabei hatte er hart mit dem Österreicher
Martin Bauer auf KTM zu kämpfen, doch auch wenn ein Rennfahrer und ein Team
immer gern gewinnen würden, war die Freude groß: Mit diesem Ergebnis hatte in
der Mannschaft von Denis Hertrampf niemand gerechnet. Giuseppetti fuhr absolut
souverän, setzte den späteren Sieger Bauer heftig unter Druck und sorgte auch
dafür, dass die einzige Ducati 1098R des IDM SUPERBIKE-Feldes die ersten
Führungskilometer des Jahres sammeln konnte. Am Ende war es also ein
gelungener Saisonauftakt, der neben der Poleposition auch zwei Podestplätze und
den zweiten Rang in der Gesamtwertung der höchsten deutschen
Motorradrennsport-Klasse einbrachte.

Dario Giuseppetti, #32, Ducati 1098R:
Mit zwei zweiten Plätzen können wir super zufrieden sein. Es waren sehr, sehr
spannendes Rennen. Im ersten Lauf hatte ich einen guten Start und konnte Martin
(Bauer) folgen, er hat von Anfang an eine sehr schnelle Pace vorgelegt. Ich
versuchte soweit wie möglich dran zu bleiben und konnte im ersten Drittel auch
überholen. Danach habe ich versucht ein paar Meter gut zu machen, aber er ist
eben nicht so einfach abzuschütteln. Am Ende des Rennens konnte ich die Pace
nicht mehr ganz mitgehen, also versuchte ich meinen Strich zu fahren, Stefan
(Nebel) hinter mir zu halten und das hat zum Glück alles bis zum Ende geklappt.
Im zweiten Lauf habe ich gekämpft und gekämpft. Gegen Mitte des Rennens
dachte ich, dass ich Martin noch bekomme. Ich habe mich gut gefühlt und dachte,
ich kann auf jeden Fall noch einmal angreifen, aber Martin war heute einfach
unschlagbar. Hut ab, das war echt eine super Leistung von ihm. Gegen Mitte des
Rennens bin ich noch einmal um ein paar Zehntel heran gekommen. Ich dachte
wenn ich mich noch einmal richtig fest beiße, kann ich vielleicht noch einmal
attackieren, aber er ist dann scheinbar wach geworden. Ich weiß es nicht, aber er
hat auf einmal losgelegt und da war für mich nichts mehr zu machen.

Denis Hertrampf, Teamchef TECHNOGYM RACING TEAM powered by Hertrampf:

Das war absolut unerwartet und sehr zufrieden stellend. Nach dem ersten Rennen
hatten wir uns natürlich so etwas erhofft, dass Dario das noch einmal wiederholen
kann. Er hat absolut seine Klasse gezeigt. Die Reifen haben auch fantastisch
funktioniert, vielen Dank an Pirelli, die uns da sehr gutes Material gebracht haben.
Natürlich haben wir uns über die Podestplätze gefreut. Das ist ein Saisonauftakt
den man sich wünscht. Zweimal Podium, wir sind voll zufrieden.

TECHNOGYM RACING TEAM powered by Hertrampf
Sachsen Straße 5, 48529 Nordhorn, 05921 37778
www.hertrampf-racing.de


Download