Motorradsportteam Schmitt in Oschersleben wieder erfolgreich

Motorradsportteam Schmitt in Oschersleben wieder erfolgreich
Kevin Schmitt #188, Dierk Mester #112, Julius Ilmberger #103

Am vorletzten Wochenende stand für die Seriensportler zum zweiten Mal in dieser Saison der Motopark Oschersleben und damit der fünfte Lauf der Deutschen Seriensportmeisterschaft auf dem Programm. Die Regenreifen konnten diesmal verpackt bleiben als sich die Fahrer des Teams Motorradsport Schmitt, Binningen (alle auf BMW S 1000 RR) auf die Strecke machten. Für Tim Baral (Birkenfeld) war der Sprint relativ schnell vorbei, da seine Maschine mit einem technischen Defekt nach der Dauerprüfung liegen blieb. Bitter für den 24-jährigen, da er gute Zeiten gefahren war und somit sicherlich im Rennen einige wertvolle Punkte hätte holen können.

Die 3 ersten Tabellenplätze dieser Meisterschaft blieben unverändert. Dierk Mester (Lennestadt), Kevin Schmitt (Binningen) und Julius Ilmberger (Oberhaching) lieferten sich einen packenden Dreikampf, den Kevin Schmitt über 4 Runden anführte. Dierk Mester nutzte dann seinen Trainingsvorsprung – er hatte bereits am Vortag 500 km Trainingsläufe hinter sich - zog an ihm vorbei und verwies ihn somit bis zum Ende des Rennens auf Platz Zwei.

Die eigentliche Überraschung kam von Alexander Mieden (Gamlen). Er hatte augenzwinkernd bereits vor dem Rennen angekündigt, seinen bislang konstanten 13. Rang verlassen zu wollen. Der Newcomer dieser Deutschen Seriensportmeisterschaft belegte einen hervorragenden 6. Platz.
Der letzte und entscheidende Lauf der Deutschen Seriensportmeisterschaft wird am 01.-03. Okt. am Nürburgring stattfinden; ebenso das letzte 6-Std. Langstrecken-Rennen für dieses Jahr. Motorradsport Schmitt, Binningen wird dann erneut seine gesamten Fahrer aktivieren, um sich hoffentlich erfolgreich aus der Saison zu verabschieden.

Text und Foto: © Edith Klasen