DMV Rundstrecken-Champioship 1. Lauf Schleizer Dreieck

Die ersten Meisterschaftsläufe der Saison 2011 fanden auf der Naturrennstrecke dem Schleizer Dreieck statt. Eine Strecke mit der Björn in der Vergangenheit nicht so recht warm geworden war.

Nach den ersten Einstellfahrten am Freitag fuhr Björn beim ersten Quali mit einem bereits gut eingestellten Fahrwerk auf Platz 1. Im zweiten Quali wollte es Björn so richtig wissen und legte eine nochmals schnellere Runde hin. Durch diese tollen Zeiten konnte Björn von Startplatz 1 aus beide Rennen in Angriff nehmen.

Rennen 1 wurde am Samstag gestartet und lief in den ersten Runden sehr gut. Björn erwischte einen guten Start und konnte sich von seinen Verfolgern absetzen. In Runde 5 wurde Björn das erste Mal attackiert und hatte nichts mehr dagegen zu halten, da bereits zwei Runden darauf das Rennen wegen eines schweren Sturzes abgebrochen wurde.

Somit „leider“ nur Platz 2 im ersten Rennen. Björn:“ Die Maschine hat sehr gut funktioniert! Ich bin mir selbst im Weg gestanden und habe mir selbst zu viel Druck gemacht. Glückwunsch an Andreas, der ein wirklich gutes Rennen gefahren ist und sorry an mein Team, die den Sieg wirklich verdient hätten!!“

Am Sonntag zum Warm up wurden dann noch ein paar Fahrwerksveränderungen durchgeführt, die man doch mal testen wollte.

Trotz anfänglicher Bedenken, zum zweiten Rennen, solche gravierenden Veränderungen vorzunehmen, hat es sich zum Schluss bezahlt gemacht. Björn erwischte einen super Start und konnte sich schon nach den ersten konstant gefahren Runden von Andreas Schäfer (Aprilia) absetzen.

Björn: “Ich wollte am Anfang des Rennens meine Reifen schonen, damit es hintenraus nicht eng wird.“ In der Mitte des Rennens konnte Andreas Schäfer (Aprilia) wieder etwas Zeit auf Björn gut machen. Er versuchte in der Schikane vor der Start- / Zielgeraden an Björn vorbeizuziehen, allerdings ohne Erfolg.

Björn: “Als mich Andreas angegriffen hat, hab ich auf meine Reifen gepfiffen und nur noch Gas gegeben.“

Die Reifen haben gehalten und Björn fuhr einen grandiosen ersten Platz in Rennen 2 ein.

Andreas Schäfer: “Meine Reifen waren ab Runde 8 fertig. Ich bin am Anfang des Rennens zu sehr auf Angriff gefahren. Das haben meine Reifen am Ende nicht mehr mitgemacht und ich musste Björn ziehen lassen. Ansonsten hätte es sicher noch einen spannenden Fight geben können.“

Vom 13. bis 15. Mai ist BMW Gottstein Team Roth auf dem Hockenheimring als Gaststarter in der Pirelli Superstock bevor es zwei Wochen später zum zweiten Rennwochenende der DRC nach Oschersleben geht.

http://www.dmv-rundstrecken-championship.de